Musikpiraterie: Sind Abmahnungen einträglicher als verkaufte Musik?

Digi Rights Solutions – Sind Abmahnungen einträglicher als verkaufte Musik? Da tun sich ganz neue Geschäftsfelder auf wie eine interessante Präsentation einer Anti-Piraterie-Firma zeigt.

In dem Dokument heißt es u.a.:

“Der Ertrag bei erfassten und bezahlten illegalen Downloads ist das 150-fache! Das bedeutet: Wenn 1.250 Rechtsverletzer erfasst werden, die zahlen, müssten zur Erwirtschaftung des entsprechenden Ertrages 150.000 Downloads legal verkauft werden.”

Mehr dazu auf gulli.com